Häufig gestellte Fragen zu Behandlungen

 

Tipps und Antworten

 

Was muß ich zu einem Behandlungstermin mitbringen ?

Sie brauchen sich um nichts zu kümmern, einfach ankommen und

entspannen. Zu den Wohlfühlbehandlungen „ Wellneess“ können

sie sich in einen Bademantel kuscheln. Während der Behandlungen

wärmt sie eine Decke. 

 

 

Ist meine Haut nach einer Behandlung gerötet ?

 

Sie sollen sich wohlfühlen und das auch beim verlassen meines

Geschäftes. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht die Haut sanft zu

reinigen, so dass sie ohne Rötungen aus der Behandlung gehen. Gerne

können Sie auch das kostenlose kleine Make-up nutzen wenn sie sich

ohne generell nicht so wohl fühlen. 

 

 

 

Brennt es beim Wimpern färben?

Bei meiner Art des färbens nicht, überzeugen sie sich

selbst. Wenn doch erhalten sie ihr Geld zurück!

 

 

Ich habe eine sehr empfindliche Haut, soll ich überhaupt zur Kosmetikerin gehen?

Gerade dann helfe ich ihnen gerne weiter, eine Hautanalyse gibt

Aufschluss was für ihre Haut am Besten ist. Milde Pflege

speziell für die Hautsituation beruhigen auf besondere Weise.

Die Haut wird es ihnen danken.

 

Muss ich dann gleich eine neue Creme kaufen, oder kann ich meine Produkte verwenden?

Es gibt viele gute Kosmetikprodukte, allerdings sind in manchen Cremes

Inhaltsstoffe auf die man besser verzichten sollte.

(dies ist keine Preisfrage)

zB. Mineralöl gehört in Autoreifen und Plastiktüten aber nicht in ihre

Creme. Wirkstoffe können dadurch nicht mehr so gut aufgenommen

werden, Unreinheiten dadurch entstehen.

Parfüm.......Wenn man der Haut etwas gutes tun möchte, kann man auf

Wunsch gerne die Produkte umstellen. In dem Fall

berate ich sie gerne, oft haben sich so Hautprobleme aufgelöst.

 

 

Ich muss dann sicher viele verschiedene Produkte kaufen!

Nein! Weniger ist mehr. Viele meiner Kunden die früher andere Produkte

benutzt haben, nahmen oft zu viel. Entweder aus

eigenem Antrieb oder weil jemand viel verkaufen wollte. Sinnvolle Pflege

besteht nicht aus 100 Tuben. 1. Gebot eine milde

Reinigung, das A und O der Gesichtspflege. Die beste Creme hilft nicht

wirklich, wenn die Haut nicht gereinigt wurde.2.

Tagespflege, die bei uns sowohl für Tages und Nachtpflege  gedacht ist.

( Nachts ist die Haut am aktivsten, alle Organe

schlummern ,die Haut unser grösstes und wichtigstes Organ regenerier

t sich dann) Für die Haut ab 25 wäre eine Augenpflege

sinnvoll. Bereits entstandene Fältchen sind kaum zu bekämpfen.

Vorbeugen ist besser. Das ist die Grundlage um die Haut

Gesund zu erhalten. Ernährung, Bewegung, Lebensgewohnheiten

allgemein spielen natürlich auch eine wichtige Rolle.

Wer dann noch etwas mehr möchte verwendet Masken oder Ampullen

1-2 mal im Monat.

 

 

Wie oft sollte man zur Kosmetikerin gehen?

Meine Kunden die sich gerne eine kleine Auszeit gönnen, kommen im 6-8

Wochen Rhythmus. Bei Problemhaut ist manchmal

ein 4 Wochen Abstand von Vorteil. Wenn sie zu Hause ihre Haut pflegen

und keine Problemhaut haben, bestimmen sie ob sie

alle 8 Wochen oder 2-3 mal im Jahr gehen. Bei Spezialbehandlungen wie

Ultraschall und Mikrodermabrasion empfehle ich eine

Kuranwendung um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Hierzu berate ich sie gerne.

 

 

Mein erste Mal. Ich war noch nie bei der Kosmetikerin, was muss ich beachten?

Schön wenn sie es gleich bei der Terminvereinbarung sagen würden, wie

es die meisten machen. So kann ich schon am Telefon

oder vor Ort den Ablauf erklären. So ist man nicht unsicher und weiss

was auf einen zukommt. Gerade bei Neukunden

empfehle ich dazu eine kostenlose Hautanalyse um zu erfahren wie die

derzeitige Hautsituation ist. Dies ist auch für sie sehr

spannend, da man sich meist falsch einschätzt.

 

Für weitere Fragen rufen sie einfach an.Tel 05295/356037